23.11.2015 11:00 Alter: 2 yrs
Kategorie: News
Von: Jörg Neumann

Notruf für Gehörlose und Sprachbehinderte


Ab sofort bietet das Land Baden-Württemberg hör- und sprachbehinderten Menschen eine zusätzliche Möglichkeit um in Notlagen mit Polizei und Rettungsorganisationen in Kontakt zu treten.

Bisher war es nur möglich, ein Notruf-Fax an die Rufnummern 110 und 112 zu senden um Hilfe anfordern zu können. Nun wurde diese Möglichkeit um die neu eingeführte Nothilfe-SMS ergänzt.

Aus technischen Gründen ist es allerdings nicht möglich, die Nothilfe-SMS an die Rufnummern 110 und 112 zu senden. Sie muss daher an eine speziell eingerichtet Telefonnummer verschickt werden.

Zentral für ganz Baden-Württemberg werden die SMS vom Polizeipräsidium Stuttgart und der Integrierten Leitstelle Stuttgart empfangen und an die nächste zuständige Stelle weitergeleitet. Von dort aus wird dann die Hilfe in die Wege geleitet und koordiniert.

 

Für Baden-Württemberg ist bei Notfällen die Polizei per SMS an die 01522 / 1 807 110 erreichbar.

Feuerwehr und der Rettungsdienst sind in Abhängigkeit des persönlichen Netzbetreibers per SMS an

99 0711 / 50 66 7112 (Telekom und Vodafone)

329 0711 / 50 667 112 (Telefonica/O2)

1511 0711 / 50 667 112 (E-Plus)

erreichbar.



Quelle: Innenministerium Baden-Württemberg >> Pressemitteilungen


Letzte Berichte

03.12.2017

In den letzten Wochen wurden drei Kameraden zu...[mehr]

Kategorie: News

13.11.2017

Offizielle Pressemitteilung zur Indienststellung[mehr]

Kategorie: News

13.10.2017

Rauchmelder retten leben – doch nur wenn sie auch...[mehr]

Kategorie: News

07.10.2017

Eberdinger Feuerwehr probt den Ernstfall: Bei...[mehr]

Kategorie: News

News 1 bis 4 von 53
<< Erste < zurück 1-4 5-8 9-12 13-16 17-20 21-24 25-28 vor > Letzte >>