06.02.2016 15:00 Alter: 3 yrs
Kategorie: News
Von: Jörg Neumann

Hauptversammlung der Gesamtwehr


Die Feuerwehr Eberdingen mit den drei Abteilungen Eberdingen, Hochdorf/Enz und Nussdorf  traf sich am 29.01.2016 um 20.00 Uhr zur Hauptversammlung in der Gemeindehalle im Ortsteil Eberdingen.

Kommandant Frank Sattler begrüßte zu Beginn seiner Rede Herrn Bürgermeister Peter Schäfer, Ordnungsamtsleiter Bernd Unmüßig, die Mitglieder des Gemeinderates sowie den stellvertretenden Kreisbrandmeister Thomas Korz und die anwesenden Kameraden.

In seinem Bericht erläuterte er die im vergangenen Jahr angefallenen 38 Einsätze, die sich in sechs Kleinbrände der Klasse A, einen Kleinbrand der Klasse B, 25 technische Hilfeleistungen, vier Gefahrstoffeinsätze und zwei Fehlalarme aufgliederten. Zu bemerken galt es, dass in den vergangenen Jahren die Einsatzschwerpunkte verstärkte auf den technischen Hilfeleistungen liegen, wozu unter anderem Türöffnungen, Tragehilfen, Unwettereinsätze und die technische Rettung bei Verkehrsunfällen zählen.

Zum 31.12.2015 konnte die Feuerwehr Eberdingen eine Personalstärke von 90 Kameradinnen und Kameraden aufweisen. Im vergangenen Jahr war ein Zuwachs von vier Kameraden zu verzeichnen, drei hiervon entstammen der Jugendfeuerwehr. Sechs Kameraden haben die Feuerwehr verlassen und ein Kamerad ist in die Altersabteilung übergetreten.
Die Jugendfeuerwehr weißt eine aktuelle Personalstärke von 16 Mitgliedern im Alter zwischen 10 und 16 Jahren auf und die Altersabteilung besteht derzeit aus 18 Kameraden.

Die Feuerwehr Eberdingen hat derzeit 42 Atemschutzgeräteträger, 39 Maschinisten mit mindestens Führerschein Klasse C, 11 Gruppenführer und 8 Zugführer.

Im Jahr 2015 wurden für die Gesamtwehr einheitliche Polo-Shirts und Softshell-Jacken beschafft. Die Abteilung Eberdingen erhielt eine neue Tragkraftspritze - diese ersetzt zwei in die Jahre gekommene Tragkraftspritzen - und zum Jahresende wurden die drei Einsatzabteilung mit neuen Schutzhelmen vom Typ Rosenbauer Heros Smart ausgestattet.

An diesem Abend wurden durch Bürgermeister Peter Schäfer und Kommandant Frank Sattler fünf Ehrungen durchgeführt:
Für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr Eberdingen - Brandmeister Josef Hutter
Er erhielt einen Präsentkorb und eine Aquarellzeichnung.
Für 25 Jahre aktiver Feuerwehrdienst -  Hauptfeuerwehrmann Andreas Rapp, Hauptfeuerwehrmann  Marc Reiter, Hauptfeuerwehrmann Jochen Dillmann und Hauptfeuerwehrmann Detlef Rapp.
Sie erhielten jeweils das Feuerwehr Ehrenzeichen in Silber und einen Präsentkorb.

Im Anschluss an die zu Ehrenden wurden folgende Kameraden befördert:
Vom Anwärter zum Feuerwehrmann – Bernd Rapp, Matthias Dörrer, Nicolas Beck, Tobias Kretschmer, Patrick Kato, Justin Michael, Philipp Maresch, Samuel Reyle und Marco Lenkeit.
Vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann – Christian Mahler, Pierre Preiß, Carsten Willing und Daniel Fisser.
Vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann – Josua Merdes und Thomas Truckses.
Vom Oberfeuerwehrmann zum Löschmeister – Tobias Wolf und Markus Rapp.

Vom Löschmeister zum Oberlöschmeister – Marco Hiemer und Thomas Oxenius
Vom Oberlöschmeister zum Brandmeister – Detlef Pflüger
Vom Brandmeister zum Oberbrandmeister – Frank Sattler

Bürgermeister Peter Schäfer dankte in seinem Grußwort allen Kameraden für ihren freiwilligen Dienst, welcher nicht für jeden Bürger selbstverständlich ist. Er lobte die gute Zusammenarbeit aller drei Abteilungen und sprach sich positiv zu den geplanten Neuanschaffungen eines Kommandofahrzeuges, zweier Mannschaftstransportfahrzeuge und der beiden Löschfahrzeuge für die Abteilungen Nussdorf und Hochdorf/Enz aus. Notwendige Anschaffungen zum Werterhalt der Feuerwehr müssen getätigt werden und werden durch den Gemeinderat und die Gemeindeverwaltung jederzeit vollumfänglich unterstützt.

Tobias Wolf ging in seinem Bericht des Jugendwartes auf die sehr erfolgreiche Mitgliederwerbung zum 30jährigen Jubiläum der Jugendfeuerwehr, welches im Rahmen des Tags der offenen Türe der Abteilung Hochdorf/Enz stattfand, ein. Insgesamt konnten aus dieser Aktion sieben neue Mitglieder gewonnen werden. 
Die Betreuer Sebastian Neumann und Peter Karle nahmen am Jugendleiterlehrgang der Kreisjugendfeuerwehr in Vaihingen/Enz teil und die Betreuer Justin Michael und Samuel Reyle besuchten ein Fahrsicherheitstraining für Mannschaftstransportfahrzeuge.

Im Anschluss richtete Thomas Korz, Stadtbrandmeister der Feuerwehr Vaihingen/Enz und zuständiger Vertreter des Kreisbrandmeisters den Anwesenden die bestens Grüße des Kreisbrandmeisters Andy Dorroch aus, welcher sich zum Zeitpunkt der Versammlung auf einer Fortbildung befand.
Ebenso ging er auf die, im Verlauf des Abends aufgetretenen, Fragen zur Integrierten Leitstelle und der Einführung des Digitalfunks, ein.
 


Letzte Berichte

26.04.2017

Tatütata – die Feuerwehr kommt in den...[mehr]

Kategorie: News

19.03.2017

Mit den Worten „Für mich sind Sie Heroes, weil...[mehr]

Kategorie: News

11.02.2017

112 – Die Nummer, die Leben rettet! Der 11....[mehr]

Kategorie: News

29.01.2017

Vergangenen Freitag fand die Hauptversammlung der...[mehr]

Kategorie: News