30.01.2015 19:00 Alter: 3 yrs
Kategorie: News
Von: Jörg Neumann

Jahreshauptversammlung


Die Gesamtwehr traf sich am 30.01.2015 zur Jahreshauptversammlung in der Gemeindehalle in Eberdingen.

Kommandant Frank Sattler ließ in seinem Bericht das Jahr Revue passieren und blickte auf die 29 abzuarbeitenden Einsätze in 2014 zurück. Es galt für die 93 aktiven Kameraden der drei Abteilungen insgesamt drei Kleinbrände, zwei Mittelbrände, drei Fehlalarme, drei Gefahrstoffunfälle und achtzehn technische Hilfeleistungen zu bewältigen.
Der Ausbildungsstand der Feuerwehr Eberdingen ist auf einem sehr guten Niveau, unter anderem haben 56 Kameraden den Lehrgang "Atemschutzgeräteträger" und 43 Kameraden sind "Maschinist für Löschfahrzeuge" mit mindestens Führerschein Klasse C.

Im Jahr 2014 konnten drei personelle Neuzugänge verzeichnet werden, hiervon wurde ein Kamerad aus der Jugendfeuerwehr übernommen.

 

Anschließend folgte der Bericht des Jugendfeuerwehrwartes. Tobias Wolf konnte auf ein abwechslungsreiches Jahr zurückblicken und einen Personalstand von zehn Jugendfeuerwehrkameraden vermelden. Ein besonderes Highlight im Jahr 2015 wird das 30 jährige Jubiläum der Jugendfeuerwehr Eberdingen sein, welches zeitgleich mit dem Tag der offenen Türe der Abteilung Hochdorf/Enz am 09. und 10. Mai stattfinden wird.
Leider hat der Kamerad Timo Sattler seine Arbeit als Jugendleiter in der Jugendfeuerwehr Eberdingen zum 31.12.2014 niedergelegt. Die Jugendleiter und Jugendlichen bedankten sich bei ihm mit einem Geschenkkorb, für 17 Jahre Arbeit in der JFW.


Im Bericht des Gesamtkassiers Rene Gerlach wurde der aktuelle Kassenstand der Feuerwehr Eberdingen mit allen Zu- und Abgängen dargelegt. 
Durch Sabine Krauth wurde die Entlastung des Kassiers für seine Arbeit beantragt, welche einstimmig stattfand.

 

Hierauf folgte das Grußwort von Bürgermeister Schäfer, der sich für die Arbeit der Kameraden im vergangenen Jahr bedankte und sogleich als oberster Dienstherr der Feuerwehr die anstehenden Ehrungen und Beförderungen durchführen durfte.

Für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst erhielt Thomas Eitel das Feuerwehrehrenzeichen in Silber.

Die Kameraden Robert Bauz und Horst Dertinger erhielten für jeweils 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst das Feuerwehrehrenzeichen in Gold.

Zum Feuerwehrmann wurde Kai Lanik befördert, er erhält das entsprechende Dienstgradabzeichen, eine karmesinrote Schwinge.

Kai Gühring wurde zum Löschmeister befördert und erhält hierfür eine karmesinrote Schwinge mit aluminiumfarbener Umrandung.

Alexander Marquardt erhält für seine Beförderung zum Oberbrandmeister zwei aluminiumfarbene Schwingen.

Als letztes galt es Kommandant Frank Sattler zu befördern. Er wurde vom Löschmeister zum Brandmeister befördert und erhält hierfür eine aluminiumfarbene Schwinge, sowie zwei Sterne.



Als Vertreter des Kreisbrandmeisters wohnte Thomas Korz, Stadtkommandant der Feuerwehr Vaihingen der Hauptversammlung bei. Er lobte in seinen Grußworten die gute interkommunale Zusammenarbeit und dankte allen Kameraden für ihr freiwilliges Engagement, solch ein Ehrenamt auszuüben. 

 

Anschließend wurde die Versammlung durch Kommandant Frank Sattler geschlossen.


Letzte Berichte

07.07.2018

Auf Einladung der beiden dritten Klassen...[mehr]

Kategorie: News

01.07.2018

Ein Brandschutztipp des Feuerwehrverbandes...[mehr]

Kategorie: News

18.06.2018

Wespen und andere Artgenossen werden derzeit zum...[mehr]

Kategorie: News

01.05.2018

Am Montag wurde der Maibaum der Dreiergemeinde im...[mehr]

Kategorie: News

News 1 bis 4 von 56
<< Erste < zurück 1-4 5-8 9-12 13-16 17-20 21-24 25-28 vor > Letzte >>